Nibiru, Planet X und ähnlich exzentrische Ideen

Im Internet und in einigen Büchern wird manchmal behauptet, die Sonne habe einen geheimnisvollen „zehnten“ Planeten, der alle 3600 Jahre – das nächste Mal im Jahr 2012 – ins innere Sonnensystem zurückkehrt. Dieser Artikel zeigt, warum das Unsinn ist.

Nibiru auf seiner Bahn
Nibiru auf seiner Bahn
Im Bücherregal einer Kollegin weckte vor ein paar Jahren ein Buch meine Aufmerksamkeit: „Der zwölfte Planet“ von Zecharia Sitchin. Das sei, versicherte sie mir, ein ganz interessantes Buch… Wie das so ist mit den pseudowissenschaftlichen „interessanten Büchern“, weiss man ja schon vom Kreationismus. Trotzdem schaute ich mir das Buch an, und seine Story geht ungefähr so. Vor langer Zeit gab es zwischen Mars und Jupiter einen weiteren Planeten, Tiamat genannt, der mit Nibiru, dem Heimatplaneten einer uralten Zivilisation (den Annunaki) zusammenstiess. Dabei brach Tiamat in zwei Stücke, eines der zwei Stücke wurde zu unserer Erde, das andere wurde zum Asteroidengürtel. Diese „bahnbrechenden“ Erkenntnsse stammen nicht etwa aus der Beobachtung der Natur, sondern, man höre und staune, aus uralen Sagen der Sumerer.

Zecharia Sitchin ist nicht der erste, der den Einfall hatte, uralte Schriften wortwörtlich zu nehmen und gleichzeitig jede wissenschaftliche Erkenntnis über die Entstehung der Planeten des Sonnensystems in den Wind zu schlagen (vor ihm waren auch Immanuel Velikovsky und Erich von Däniken auf diese einkommensfördernde Idee gekommen). Auch hier wieder die Paralelle zu den Kreationisten: schriftliche Überlieferungen längst vergessener Völker werden zur unumstösslichen Wahrheit geadelt, die von Beobachtungen in der Natur bestenfalls bestätigt, niemals aber wiederlegt werden kann.

Trotzdem, nehmen wir für diesen Artikel mal an, es wäre tatsächlich so gewesen. Ich möchte hier allerdings nicht einfach die Thesen Sitchins behandeln, sondern das Thema „Planet X“ allgemein angehen, weil es immer wieder auch unabhängig von Sitchin auftaucht (Sitchins Version der Geschichte, die ich oben kurz skizziert habe, enthält eine Menge Fehler, die alle zu analysieren würde einfach zu lange dauern). Die beiden Angaben „3600 Jahre Umlaufzeit“, eine nächste Sonnenannäherung im Bereich des Inneren Sonnensystems und die Angabe „Wiederkehr 2012“ beschreiben die Umlaufbahn des hypothetischen „12. Planeten“ (Nummer 10 und 11 sind Sonne und Mond – vielleicht sollte jemand die Sumerer darüber in Kenntnis setzen, dass Pluto mittlerweile kein Planet mehr ist bzw. Eris entdeckt worden ist, was diese Zählung wohl etwas durcheinander bringen dürfte…) ziemlich gut. Mit den Gesetzen der Himmelsmechanik lässt sich berechnen, dass Nibiru im Schnitt etwa 235 Astronomische Einheiten (235 mal den Abstand Erde-Sonne) von der Sonne entfernt ist. Wenn der Punkt der nächsten Annäherung an die Sonne im Bereich von etwa 1 Astronomischen Einheit liegt (also etwa der Entfernung der Erde zur Sonne), dann hat die Bahn eine Exzentrität (Abweichung von der Kreisform) von 0.996, die weiteste Sonnenentfernung läge bei 469 Astronomischen Einheiten. Die Bahn von Nibiru gliche damit der eines langperiodischen Kometen.

Für die allergrösste Zeit seiner Bahn (bis auf die paar Monate in Sonnennähe) wäre der Planet stocksteif gefroren, eine Stickstoff-Sauerstoffatmosphäre wie die Erde würde ausfrieren und sich als Eisschicht auf der Oberfläche niederschlagen. Leben wie wir es kennen könnte unter solchen Bedingungen natürlich nicht existieren, geschwiege denn höheres Leben oder eine Zivilisation wie die „Anunnaki“.

Aber auch da sehen wir grosszügig darüber hinweg, und widmen uns dem Planeten Nibiru selber. Seit dem Beginn des Sonnensystems umkreist er also die Sonne auf dieser extrem exzentrischen Bahn. Eine solche Bahn ist prinzipiell instabil, denn jedes Mal, wenn der Planet die grossen Planeten des äusseren Sonnensystems kreuzt, besteht die Chance, dass er einem von ihnen zu nahe kommt und darauf so stark abgelenkt wird, dass er entweder in die Sonne fällt, mit einem Planeten kollidiert oder (am wahrscheinlichsten) in den interstellaren Raum geschleudert wird. Seit seiner Entstehung vor 4.5 Milliarden Jahren hat Nibiru rund 1.25 Millionen Durchgänge durch das Sonnensystem geflogen – es ist praktisch unmöglich, dass er auf keinem einzigen seiner Sonnenumläufe nicht in die Nähe Jupiters gekommen ist und abgelenkt wurde. Es ist gut möglich, dass es in den ersten Millionen Jahren des Sonnensystems derart extreme Planeten gab – diese wurden aber innert kürzester Zeit (für Astronomen heisst das: innert einigen Millionen Jahren) von Jupiter und Saturn aus dem Sonnensystem geschleudert. Mit Kometen, die wir direkt beobachten können, passiert dies andauernd (ehrlicherweise muss man hier anfügen, dass ein solcher Planet viel mehr Masse als ein Komet hat, und sich deshalb über die gleiche Entfernung nicht so stark ablenken lässt – langfrist entkommt aber auch ein massiver Planet einem nahen Vorbeiflug an Jupiter nicht).

Aber nehmen wir an, Nibiru sei der Ablenkung auf wundersame Weise entkommen, und wir halten nun nach ihm Ausschau – könnten wir ihn heute bereits sehen, wenn er 2012 das innere Sonnensystem erreichen würde? Die heutige Position, fünf Jahre vor der Periheldurchgang (der nächsten Annäherung an die Sonne) lässt sich aus den Kepler-Gesetzen berechnen und beträgt ca. 20 AU (irgendwo im Bereich der Umlaufbahn von Uranus). Das reflektierte Licht von Objekten im Sonnensystem nimmt etwa mit der vierten Potenz zum Sonnenabstand des Objekts ab (dies, weil man für weit entfernte Objekte davon ausgehen kann, dass Erde und Sonne etwa gleich weit vom Objekt entfernt sind, zudem nimmt die Helligkeit eines Körpers mit dem Quadrat zum Abstand ab, zweimal das Quadrat hintereinandergeschaltet gibt dann die Abnahme nach der vierten Potenz). Das heisst mit der Verdoppelung des Sonnenabstandes nimmt das Licht um das sechzehnfache ab.

Damit lässt sich nun also abschätzen, wie hell uns Nibiru heute erscheinen müsste, wenn er wirklich nur noch 20 AU von uns entfernt wäre. Setzen wir einen Planeten von der Grösse der Erde in 1 AU Entfernung als Helligkeitsmass „1“ fest, dann erscheint uns Nibiru in 20 AU Entfernung 20^4 = 160000 mal schwächer. Zum Vergleich: Der Zwergplanet Pluto am Rande des Sonnensystems (im Schnitt ca. 40 AU von der Sonne entfernt), der auch noch sehr viel kleiner ist (seine Scheibe nimmt im Teleskop nur etwa 3% der Fläche ein, die die Erde in gleicher Entfernung einnehmen würde), erscheint uns 85 Millionen Mal schwächer als unsere Referenzerde in 1 AU Entfernung, oder immer noch über 500 mal schwächer als Nibiru! Nicht zu vergessen – Pluto wurde bereits 1930 entdeckt. Heute werden in dieser Entfernung routinemässig jedes Jahr etliche neue Kometen entdeckt, zum Teil lange bevor sie einen Schweif ausbilden.

Einen Planeten wie Nibiru hätte man definitiv nicht übersehen können – nicht einmal eine weltweite Verschwörung der Astronomen hilft hier weiter: jeder Amateurastronom mit einer mittelmäsigen Ausrüstung könnte den Planeten durch sein Teleskop sehen.

Erst recht gilt dies natürlich für den Fall, dass Nibiru sehr viel grösser als die Erde wäre. Manchmal heisst es, Nibiru sei ein „Brauner Zwerg“ (also ein Objekt, das zwischen 13 und 80 Mal so schwer ist wie Jupiter und damit weder als Planet, noch als Stern bezeichnet werden kann). Bei einem Durchflug im Jahr 2012 wäre dieser Nibiru bereits heute von Auge zu sehen! Ein solcher Planet hätte zudem wohl schon bei seinem ersten Durchflug durch Sonnensystem (vor Milliarden von Jahren) alle anderen Planeten mit seiner gewaltigen Masse aus der Bahn geworfen.

Fazit: Es kann keinen solchen „Zehnten Planeten“ geben, der die Sonne schon seit Jahrmilliarden umkreist. Möglich wäre auf dieser Bahn lediglich ein grosser Komet, vielleicht so gross wie damals Hale-Bopp (der rund 50-80 km Durchmesser hatte), der vor einigen hundert bis zehntausend Jahre auf diese Bahn hin abgelenkt wurde. Erst recht nicht könnte ein solcher Planet Leben, geschwiege denn eine Zivilisation hervorbringen. Und selbst, wenn all dies irgendwie doch möglich wäre, müsste man den Planeten bereits heute sehen können.

Eine ausführliche Wiederlegung von Sitchins „Der Zwölfte Planet“

50 Kommentare

  1. Wo sie her sind, würde mich auch interessieren…

    Wie ich Ishtar damals schrieb, müssten diese Bahnparameter jetzt etwas mühsam in Himmelskoordinaten umgerechnet werden – vielleicht findet sich ja im Web ein Tool dazu. Ich habe auf jeden Fall keine Lust, mir die Mühe zu machen…

  2. Was ist denn nun eigentlich aus den Koordinaten von IshtaR geworden? – Hat die irgendjemand ernst genommen? Überprüft? Widerlegt? Ich meine, man muss sich doch mal vor Augen halten, wovon wir hier sprechen…. Da schmeißt man ein paar Koordinaten in die Runde, als würde man um die Ergebnisse des nächsten Hunderennens übernächsten Samstag wetteifern… Ich finde das alles mehr als grotesk!

  3. Diese Artikel sind uralt und wurden zu einer Zeit geschrieben, als wir noch viel weniger über das äussere Sonnensystem wussten, als wir heute wissen. Ein Blick in den \“Planet X\“-Artikel der englischen Wikipedia bringt da noch ein paar andere interessante Artikel hervor, etwa diesen hier aus dem Jahr 1983:

    spider.ipac.caltech.edu/staff/tchester/iras/washington_post_mystery_object.html

    Doch bereits zwei Jahre später sind alle \“Mystery Objects\“, auf die sich der obere Artikel bezieht, als Hintergrundgalaxien identifiziert:

    adsabs.harvard.edu/cgi-bin/nph-bib_query?bibcode=1985ApJ…290L…5H&db_key=AST&high=3ccf23290006822

    Wie man weiter nachlesen kann…

    en.wikipedia.org/wiki/Planet_X#Planet_X_disproved

    führte eine Korrektur der Neptunmasse (möglich geworden durch den Vorbeiflug von Voyager 2 an Neptun 1986) dazu, dass die letzten vermuteten Bahnunstimmigkeiten in den Bahnen von Uranus und Neptun sich in Luft auflösten. Zudem zeigte keine der vier Raumsonden, die bisher das Sonnensystem verliessen, Abweichungen von ihrer Bahn, die sich durch die Anwesenheit eines massiven Körpers erklären liessen.

  4. Hallo Leute
    Folgende Zeitungsartikel könnten für dieses Thema interessant sein…!?

    yowusa.com/planetx/2009/planetx-2009-02a/nyt-30jan1983-planetx.gif

    yowusa.com/planetx/2007/planetx-2007-08b/pxUSNW.jpg

  5. Hello
    @Binaus
    Also ich hätte ja auch nichts dagegen wenn das so ist wie Du sagst!
    Trotzdem werde ich mich vorbereiten und wenn nix passiert bin ich ganz einfach nur froh und muss deshalb niemand zur Rechenschaft ziehen!
    obschon ich sagen muss, wenn ich sehe was auf dieser Welt abgeht, muss ich mich schon fragen, wielange das noch so weiter geht!?!

    im übrigen danke ich Dir für Deine infos, es ist immer gut wenn man verschiedenen Menschen zuhört!

    in diesem Sinne Schalom für alle Wesen dieser Erde

  6. danke dir roland für dein interesse an meinen kommentaren. leider muss ich dir sagen das ich mich nur im engen kreis bewege, und ausserhalb der gruppe mit ausnahme von hier, nirgends erscheine. aber wie du siehst geht es hier recht energisch zu und her.

  7. Wer im ADS-System der NASA nach diesem Namen sucht, findet nix. Der Typ ist kein Wissenschaftler, der jemals Weltraumrelevante Arbeiten publiziert hat (diese sind nämlich allesamt im ADS verlinkt), sondern ein Feld-Wald-Wiesen-Amateur. Eine schnelle Googlesuche zeigt dann auch, dass er auch keine entsprechende Ausbildung vorweisen kann, sondern gerade Mal ein bisschen für eine Wissenschaftssendung bei CNN angestellt war, wo er unter anderem über Fledermäuse berichtet hat. Und das ist deine seriöse Quelle? Ich bitte dich.

    Die Punkte, die du aufführst (als Zitate aus dem Buch) sind schon in der Zusammenfassung haarsträubend, ich wüsste gar nicht, wo anfangen. Seit drei Jahren keine Bilder vom Mars? Die Webseiten der NASA sind voll davon: Spirit, Opportunity, MRO, Mars Express (ESA), Phoenix… Uranus \“schlingert\“ nicht, und die Sache mit den sich erwärmenden Planeten ist inzwischen so viele Male wiederlegt worden (siehe den Klimaerwärmung-Artikel auf dieser Seite), dass ich jetzt nicht wieder von vorn beginnen werde.

    Glaubst du, dass Leute wie dieser Marshall Masters zur Rechenschaft gezogen werden, wenn 2012 nichts passiert? Glaubst du, dass du dein Geld, das du in dieses \“Survival Handbook\“ investierst, jemals zurück bekommst? Wohl kaum. Eben. Da gibt es schlicht nichts zu \“informieren\“ – es gibt keinerlei Grund, sich Sorgen zu machen.

  8. hello
    als erstes möchte ich erwähnen, dass ich grossen respekt habe vor der wissenschaft!!! ich habe diese intelligenz nicht die diese Leute haben.
    ich will damit nur sagen, dass ich hier nicht der klugscheisser markieren will ;o)

    doch habe ich ein buch gelesen von marshall masters.
    dieser hat mit einem team wissenschaftliche untersuchungen über die globale erwärmung durchgeführt. aufgrund dieser studien sind sie früher oder später darauf gekommen, dass es einen faktor geben muss den man bis jetzt noch nicht berücksichtigt hat!
    wie sie alles im detail erarbeitet haben müsst Ihr schon selbst nachlesen, dies würde hier zuweit führen.
    nur einige beispiele;
    -globale erwärmung auf andern planeten auch
    -atmosphärischer druck von Pluto 300x stärker als vor 10 Jahren
    -seit drei jahren keine aktuellen Bilder vom Mars (NASA)
    -exzentrische umlaufbahn der äusseren Planeten (s.h. Pluto, wenn Planet X von süden kommt und oben wieder weggeht, ergibt das sinn!)
    -das schwingern von Uranus ist nicht auf Eris zurückzuführen da die Masse von Eris viel zu klein währe
    -usw….

    auch wenn man jetzt nur mal Theoretisch annimmt das Planet X uns schon besucht hat, dann sind sogar die sieben Todesplagen wie sie in der Bibel stehen, wissenschaftlich erklärbar! (Theorie)
    -Feuerregen
    -Roter Nil
    -Frösche
    -Heuschrecken….ect.

    das Buch wo Ihr erklärungen zu diesen Stichworten findet ist von Marshall Masters und heisst
    \“Das survival Handbuch für 2012 und danach\“

    ich will hier niemandem Angst machen, ich finde aber das jeder Mensch ein recht darauf hat sich vorzubereiten!

    im übrigen findet Ihr auf youtube filme wie sich zum beispiel die USA oder Norwegen vorbereiten. Norwegen z.B. sind schon fast fertig mit einem riesigen Bergstollen.
    im Film von den USA spricht sogar einer von der NASA der dort invollwiert ist!

    tja, hoffen wir ich liege falsch!!!
    liebe grüsse.

  9. Dann bring doch diese \“wissenschaftlichen Fakten für die Existenz\“, poste sie hier oder einen Link dazu – selbst, wenn diese \“unterdrückt\“ würden, nichts hindert DICH daran, oder?

  10. hallo Leute.
    etwas finde ich doch durchaus interessant!
    genau die Leute die sich NUR auf wissenschaftliche fakten beziehen, beharren nur auf diese, die die exsitenz von planet x wiederlegen…hmm…
    ich kann Euch versichern, es gibt auch forscher die wissenschaftliche fakten für die exsistenz haben, diese werden aber als spinner abgetan.
    es gelten nur diese Leute als forscher die beweisen das eine situation so ist wie die grosse masse denkt!!!
    dies ist auch mit andern themen leider genau dasselbe :o(

    für diejenigen die immer alles zuerst sehen müssen bevor sie etwas glauben, kann ich nur sagen….
    am 15 mai wird planet x nicht zu sehen sein, nein!
    ab mitte 2009 werden die ersten meldungen von australien kommen. und zwar nicht von hobby astronomen, sondern von stellen denen wir glauben werden (alle)!
    planet x wird von süden herkommen und als rotes kreuz am nachthimmel erscheinen!!!
    er passiert unser sonnensystem dann zwischen mars und jupiter. zu diesem zeitpunkt des vorbeifluges wird es auf der erde den \“RESET KNOPF\“ drücken…die menschen werden sich wieder erinnern was wirklich wichtig ist im leben!
    furcht ist nicht die lösung, sondern sich auf ein goldenes zeitalter freuen wo es keine kriege mehr gibt wegen geld, glaube ect…..
    wo wir wieder lernen \“miteinander\“ und nicht
    \“jeder für sich\“!
    in diesem sinne wünsche ich Euch alles gute liebe leute!

  11. Danke für diesen Artikel ich hatte wirklich Angst das es diesen Planeten wirklich gibt, ich bin eigentlich nciht sehr leichtgläubig aber ein paar Videos bei Youtube haben mir wirklich richtig Angst eingejagt.

    mfg
    der olli

  12. @The End
    Sehr interresant was du geschrieben hast. Gibt es ein Forum in dem du mitschreibst? Würde gerne mitdiskutieren.

    @Bynaus
    Vielen Dank für deine Website. Sie ist wirklich sehr interessant!

    Gruss
    Roland

  13. kein blinder glaube bynaus hat mich zu nibiru getrieben. es waren träume. wir haben eine gruppe gebildet. beweisen kann ich nichts. nur das die oft genannten vorboten nibirus mit den träumen übereinstimmen. ich werde abwarten, was kommt, und insgeheim hoffen das wie schon oft erwähnt, nichts kommt. das alles nur alpträume waren und weiter nichts. dumm ist nur das es viele leute gibt die haben die gleichen träume.

    ich möchte mich bei dir bedanken, für die möglichkeit auf deiner seite meine meinung kundtun zu können. natürlich bin ich oft provokant, habs nicht böse gemeint!

    ich wünsche euch alles gute, und allem voran keinen nibiru.
    und nein, bynaus es ist nichts erfunden, es ist auch keine ausrede um irgend etwas zu immunisieren. du hast mir sehr geholfen die dinge von einer nüchternen und wissenschaftlichen seite zu sehen. dafür danke ich dir, und wünsche dir weiterhin viel glück und erfolg. (das meine ich ebenfalls im ernst.)

    danke the end

  14. Also Ihr habt mich fast überzeugt, daß es Nibiru nicht geben dürfte in diesem Ausmaße. Gut daß es hier alle Schichten von Menschen gibt, um sich ein gutes Bild zu machen. Nur 2 Sachen sind mir aufgefallen, die Tafeln der Sumerer und der Mayas Kalender werden in Abrede gestellt. Zufälligerweise hat man über 100 Jahre in mühevoller Kleinstarbeit von vielen ernsthaften Archäologen die verschiedene Codexe der Mayas fast entschlüsselt und den Kalender auch. Der wird nicht mißverstanden, der ist so genau, das wir nicht mal mit unseren heutigen Kalender mithalten können und hatte mit verschiedenen Zyklen der Natur Einklang. Zu den Tafeln der Sumerer bin ich ja auch der Meinung, daß diejenigen damals irregeführt wurden. Allerdings haben Verständnis und Wissen von Weltall und Erde den Sumerer eine ernsthafte Kultur gegeben. Man bedenke den mitteralterlichen Rückverfall und was wir wieder erst wieder alles aufbauen mußten. Mittlerweile ist sogar bewiesen, daß sie Elektrizität kannten, das ist schon erstaunlich. „Moderne Archäologen“ verschweigen und widersprechen gern erstmal, um Ihren vorhergehenden Aussagen und Vermutungen nicht beugen zu müssen und staatl. Gelder zu bekommen. Das ist ein Fakt ! Wir müssen als normale Zuschauer dieser Geschehnisse doch gerechterweise ein paar Fragen diesbezüglich stellen können ! Oder meint Ihr nicht ?

  15. Du solltest nicht \“beharren bis man dir das Gegenteil beweist\“: Nichtexistenz ist nicht beweisbar, besonders nicht, wenn man keinerlei Fakten zur Hand hat – es wird sich immer ein Weg finden, die Behauptung zu \“immunisieren\“: mach deinen Nibiru einfach komplett schwarz und gravitationslos (vielleicht weil er aus irgend einem unbekannten, masselosen Stoff besteht) – und schon kann er problemlos existieren (schwarz = nicht mehr sichtbar, gravitationslos = seine Anwesenheit müsste die Bahnen und Himmelspositionen der Planeten schon heute merklich verändern, das passiert aber ebenfalls nicht…).

    Du solltest – vernünftigerweise – vielmehr skeptisch sein, bis man dir beweist, DASS er existiert. Oder glaubst du auch an den Osterhasen, bis man dir Beweist, dass er nicht existiert? Der allereinfachste Beweis für die Existenz Nibirus wäre ein Punkt am Himmel. Wie schon mehrfach gesagt, je nach dem, wie gross Nibiru ist, sollte man ihn schon heute am Himmel sehen, von Auge vielleicht, AUF JEDEN FALL mit einem kleinen Teleskop. Es gibt unzählige Amateurastronomen und kleine private Observatorien auf der Welt, die jedes Jahr auf eigene Faust Asteroiden und Kometen entdecken – glaubst du im Ernst, ein Objekt, das so gross und hell ist, dass es \“am 15. Mai\“ VON AUGE(!) sichtbar wäre, wäre ihnen entgangen? Ganz zu schweigen von unzähligen \“staatlich finanzierten\“ Teleskopen, die nach Kometen suchen, etc etc. (diese schliesst du per Verschwörungstheorie natürlich sofort aus – doch machen wirklich alle Amateurastronomen weltweit bei deiner Verschwörung mit?) Was spricht denn überhaupt FÜR Nibiru? Gar nichts. Zecharia Sitchins Interpretation dieser einen \“Sumerer\“-Tafel etwa wird von keinem ernsthaften Archäologen geteilt. Der Maya-Kalender wird komplett missverstanden. Der Rest sind Internetseiten, die sich gegenseitig abschreiben. Sehr überzeugend.

    Und nein, ich werde deine Beiträge sicher nicht löschen, warum sollte ich? Sie werden selbstverständlich da stehen bleiben als Mahnmal für die Allgemeinheit (also auch für dich…) dafür, was passiert, wenn man einfach blind glaubt… 🙂 Und das, hoffentlich, weit über 2012 hinaus.

  16. habe mir nur so zufällig einen kommentar zu nibiru auf einer der vielen seiten \“gefischt..\“ wollte damit nur zeigen das viele menschen wirklich angst vor darkstar haben. darum auch der hinweis – \“hab da was in einem forum von infokrieg.tv gefunden…\“ viele sind der meinung das wir im mai 2009 nibiru sehen können. ob dem so ist wird sich herausstellen.
    wie unten schon erwähnt, ich würde die akte nibiru nur zu gerne schliessen. und keinen gedanken mehr an ihn verschwenden. darum habe ich mich sehr intensiv damit beschäftigt. bis jetzt spricht alles dafür. wenn nicht trenn ich mich ausnahmslos von meiner gruppe, und das war es dann. kalte füsse? nein, ich beharre nur solange bis man mir das gegenteil beweist. ich habe mir viel material angesehen, lange nächte damit verbracht mit vielen leuten darüber gesprochen. wie gesagt laut meinen kenntnissen wird nibiru kommen, mit voller wucht, hoffentlich irre ich mich!

    na, na bynaus so schlimm kann es wohl nicht sein, du kannst ja meine beiträge löschen wenn die geschichte vorüber ist, oder sie einrahmen wenn sie anhällt…

  17. Ich war drei Wochen im Ausland, da hat sich ja in der Zwischenzeit einiges getan…

    @Ishtar: Jetzt könntest du dir noch die Mühe machen und das in aktuelle Himmelskoordinaten umrechnen – dann muss ich es nicht tun.

    @TheEnd: Dass \“die NASA\“ 1982 ein \“Planetensystem\“ mit 7 Planeten etc etc entdeckt habe, ist kompletter Quatsch. Wer denn? Mit welchem Teleskop? Wo wurde dies, von wem publiziert? Und auf welches Statement von Neugebauer berufst du dich?

    Na, dann haben wir ja jetzt ein Datum. Ab dem 15. Mai ist hier ja offensichtlich endlich Ruhe. Zumindest von Seite \“TheEnd\“.

  18. Die Materielle 3 dimensionale Wissenschaft dieser aktuellen
    Menschheit ist begrenzt !
    Nehmen wir einmal an es gibt eine Außerirdische Superzivilisation die jenseits der Lichtgeschwindigkeit in der 4 Dimension reisen kann.
    Hätten die es nötig mit uns Kontakt aufzunehmen ?

  19. es ist längst keine theorie mehr das die banken und geld systeme nur darauf abzielen uns menschen zu versklaven, die reichen immer reicher zu machen und die armen immer ärmer.

    die meisten halten dies jedoch für quatsch … naja kann denen ja auch egal sein… aber nicht den anderen 70% der menschen auf diesen planeten, welche in armut leben, aufgrund von geldgier und machtgier der politiker.

  20. also erstmal ich glaube nicht, dass alles erforscht ist aber ich bezweifle, dass die Menschheit in den nächsten 2 000-5 000 Jahren ein anderes Sonnensystem besuchen kann und vor den nächsten 10 000 – 20 000 Jahren kein bewohntes Sonnensystem besuchen wird. Warum sollten also andere Völker, die es rein rechnerisch geben muss (das Universum ist unendlich groß also gibt es eine Chance, dass es noch irgendwo intelligentes Leben gibt recht hoch). Allerdings warum sollte dieses Volk A die nötige Technologie haben und B genügend Glück haben um genau uns in den Unendlichkeiten des Universums zu finden.

    Und dann also sry an THE END grade diese Seite infokrieg.tv sieht mir sehr aus wie eine Mischung aus Verschwörung Theorien und einer Zeitschrift, die eher versucht auf Emotionen zu gehen, damit viele Exemplare gekauft werden (oder viele Klicks auf diese Seite gemacht werden) dabei allerdings die Fakten leicht….. sagen wir „biegt“)

  21. hab da was in einem forum von infokrieg.tv gefunden…

    Es gibt viel verrücktes und viele beängstingendes in der Welt. Zur Kategorie “beängstigend” gehört definitiv das Phänomen “Nibiru”. 1982 entdeckte die NASA ein Mini-Sonnensystem, wenn man es so nennen möchte. Es handelt sich dabei um ein System aus 7 Planeten die alle um einen “Braunen Zwerg” umkreisen. Der 6. Planet hat die größe der Erde, der 7. Planet, der größte wurde auf Nibiru getauft. 1983 schickte die NASA aufgrund dieser Entdeckung IRAS in den Kosmos. Bei IRAS (Infrared Astronomical Satelite) handelt es sich um ein Teleskop was ausschliesslich im infraroten Frequenzbereich arbeitet. Man erhoffte sich dadurch genauer festzustellen, was es mit diesem Phänomen aufsich hat. Man blieb sich aber einer Antwort schuldig.

    Gerry Neugebauer, seines Zeichens, einer der führenden Köpfe und Wissenschaftler des Projektes IRAS, ließ keinen Zweifel durch ein Statement in wiefern die NASA verunsichert ist. Des weiteren ist nachgewiesen, dass die Regierenden Köpfe einschliesser der Vatikan, über Nibiru bescheid wissen und uns absichtlich im dunkeln halten um “Panik” zu vermeiden. Klingt natürlich wie ein schlechter Roman, das ist mir auch klar, aber nichts desto trotz gibt es sachdienliche Infos und Fakten die aber genau das, nämlich die Existent belegen. Es geht noch weiter, das Dramatische ist das komplette Teil nicht mit uns kollidiert sondern durch unsere Umlaufbahn wandert. Zwischen Sonne und Erde. Das wird dramatische Auswirkungen auf unseren kleinen schönen Planeten. Angefangen bei Hurrican, Tornados, Mega Erdbeben und Mega-Tsunamis, bis hin zum Pole-Shifting. Das heisst, es wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Nord und Südpol geshiftet. Die Auswirkung auf uns Menschen ist reine Spekulation. Ab dem 15. Mai 2009 wird Nibiru mit dem bloßen Auge für uns alle sichtbar sein. 2012 wird er unsere ecliptische Bahn die die Erde hat, durchkreuzen. Den Höhepunkt der katstrophalen Auswirkungen werden ab dem 14 Februar 2013 verspühren. Ab dann ist mit circa einer 6 monatigen Periode der Zerstörung und Verwüstung zu rechnen.

    Das Schauspiel wiederholt sich traurigerweise, alle 3200 Jahre aufs neue.Ich will hier keine Angst produzieren oder sie verbreiten, aber bis mir nicht einer das Gegenteil von dem hier beweisst, ist das für mich ersteinmal ein Fakt.

    der hat ja wirklich angst. nun wir werden ja sehen ob er recht hat, am 15. Mai 2009…

  22. Michael hat geostationär sicher Recht. Aber was wäre, darum nennt sich Weltraumschiff, dieses jenige bei solch genannte Gefahren längst woanders ist. Es muß auch nicht heißen, daß sich dort jemals Leben entwickelt hat. Nur ein Besuch dessen derer, wo sie woanders aufgewachsen sind, wenn man das überhaupt mir irdischen Leben vergleichen darf. Wie einfältig und arrogant sind wir Menschen manchmal , um überhaupt immer mit uns zu vergleichen !? Außerdem hätte vor 100 Jahren auch niemand ernsthaft gedacht, daß wir den Mond betreten. Der Planet(wenn er es welcher noch ist) wird sicher unwirtlich sein, was auch immer sich entwickeln könnte, wäre es auf den Pluto angenehmer laut Physik. Aber es fehlt noch der Beweis, daß es Ihn nicht gibt den Nibiru und damit die Gefahr. Es fehlt genauso der Beweis, daß es nicht Außerirdische geben könnte, um es mal anders ausdrücken zu wollen ! Aber ich bin ein hoiffnungsvoller Realist , daß natürlich solch Katastrophe wie der Vorbeiflug des Nibiru oder ein Asteroidenanflug auf die Erde in nächster Zeit nicht geben wird. Wir wollen ja leben und noch nicht aufsteigen oder ? 🙂 wäre mal nächstes Thema.

  23. wieso gehen die menschen immer davon aus, das alles im universum schon erforscht ist? alles ist berrechenbar, alles kalkulierbar?

  24. wow michael hats voll drauf…nibiru ist also angekommen, wie ich sehe. es lebe die meinungsvielfalt, hat noch jemand eine theorie was geschehen könnte oder vielleicht auch nicht?

  25. Ich glaub du hast noch nicht so ganz die Dimensionen raus… Falls es diesen \“Planeten\“ oder Raumstation what ever wirklich geben sollte würde er 1 800 Jahre in völliger Dunkelheit herum treiben, um 4 Jahre lang die wäre und das Licht der Sonne zu haben, die ihn vermutlich verbrennen würde. Zudem extreme Temperaturen hunderte grad unter dem Gefrierpunkt. wenn man von dem Druck unterschied vom inneren und vom Weltall absieht. Dazu noch die Schwerelosigkeit, die Muskeln beinahe gegen 0 gehen lässt wenn man nicht trainiert wie ein Bodybuilder.

    Von der Strahlenbelastung im Weltall ganz abgesehen. als vergleich die polar Rute, die vergleichbar nah am Rande des Magnetfeldes vorbei führt, das die Erde der tödlichen Strahlung der Sonne schützt, darf von dem selben Flug personal nur einige Jahre beflogen werden, da sonst die Strahlenbelastung zu hoch wird. Astronauten, egal wie lange sie im Weltall sind hinterlegen auch immer Eizellen bzw. Spermien, weil die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass sie impotent werden.

    Also zusammen gefasst man müsste etwas entwickeln, dass hunderte von tonnen druck pro m² aushält, die extreme Strahlung des Weltalls abhält, das innere warm hält und gleichzeitig noch leicht genug ist um das Schwerefeld des Heimatplaneten zu überwinden. zudem dürfen keine großen Probleme auftreten, wie ein atomarer Fallout, da man ja nicht weglaufen kann…
    Außerdem müsste das ja ein Generationen Raumschiff sein, was wieder das Problem hätte sehr viele Leute mit zu nehmen, damit der Genpool etwas gemischt wird weil es bekanntlich zwischen Verwandten oft zu gendefekten kommt.

    Also die Theorie einer Weltraumstation halte ich für totalen Schwachsinn. Größeren Schwachsinn als die Theorie eines Planeten, der 3 600 Jahre Umlaufzeit hat und gleichzeitig noch um eine 2te sonne kreist allerdings bei einer Masse von 18-80 maler Jupitermasse keine Spuren von Bahnverschiebungen hinterlässt.

  26. Soweit ich den ersten Ausführungen folgen konnte, solle es auf einen total erkalteten fernen Planeten kein Leben geben!? Das wäre für eine hochentwickelte Zivilisation kein Problem, denn auch wir haben Weltraumstationen, schon mal daran gedacht ? Wenn Sie die eigenen Ressourcen effektiv nutzen, wäre das schon vorstellbar !
    Das nächste ist, daß man bei der Widerlegung der These sich widerspricht, einerseits darlegt, das Nibiru sich gespalten habe und andererseits trotzdem noch so gewaltig sein muß ! Warum ? Vielleicht ist er mittlerweile auf eine Kometengröße geschrumpft,gespalten und damit erst am Ende sichtbar ! Und die Annunaki müssen ja dort nicht mehr leben. Wer weiß, vielleicht hatten sie selber darauf Einfluß !
    Man sollte sich nicht gleich verschließen. Warten wir es doch ab. Vielleicht wurden die Sumerer absichtlich veräppelt, wer weiß das schon, was Außerirdische für Gründe hätten. Ein Ablenkungsmanöver für eine andere Katastrophe, vielleicht Einschüchterung, es kann manchmal beides passen , nur anders dargestellt.

    Gebt zu, wir brauchen solchen Hirnschmalz, sonst wäre es doch langweilig. 🙂 Oder wer hätte schon groß geglaubt, auf dem Mars gebe es kein Wasser.

  27. PARAMETER WERT

    Mittlere Entfernung 237.50AE

    Exzentrität 0.988

    Inklination 85 Grad

    Aufsteigender Knoten 200 Grad

    Argument der Periapsis 12 Grad

    Mittlere Anomalie 358.71 Grad

    Epoche 2.451.545,0 (Julianisches Data)

  28. @optional: Danke, damit kann man wenigstens etwas anfangen. Da ich zur Zeit in den Ferien bin und nur schlechten Zugang ins Internet habe, wird es noch etwas dauern, bis ich etwas zu diesen Koordinaten sagen kann.

    Was man aber auf jeden Fall sagen kann, ist, dass ein Objekt, das wie Nibiru sehr nahe am Perihel ist, sich sehr schnell (im Vergleich zu anderen astronomischen Objekten) bewegen würde und es damit völlig sinnlos wäre, einen kleinen Himmelsbereich \“auszuschwärzen\“ (vermutlich sind das ohnehin einfach Stellen, an denen zur Zeit der Aufnahme der Mond stand oder ähnlich), um damit irgendwas zu vertuschen. Fragt sich natürlich auch, warum Google denn das tun würde, aber das ist ja immer das gleiche bei den Verschwörungstheorien…

    Zu der von dir angegebenen Seite lässt sich nocht sagen, dass einige der Aussagen dort eindeutig falsch sind: So etwa, dass Braune Zwerge NUR im Infrarotbereich sichtbar seien – das ist völliger Quatsch. Natürlich sind sie auch im sichtbaren Bereich zu erkennen, bloss sind sie im IR am hellsten, deshalb sucht man im IR Bereich nach ihnen. Braune Zwerge würden aber, selbst wenn sie im sichtbaren Bereich nicht leuchten würden (was sie tun – ein Brauner Zwerg würde leicht Magenta-Rot leuchten) zumindest das Licht der Sonne reflektieren – und genau dies müsste man sehen können. Jupiter zB sieht man ja auch, obwohl er weder im sichtbaren noch im IR Bereich (selbst-)leuchtet.

  29. Bin durch Zufall über das Thema Nibiru gestolpert und bei meinen Recherchen hier gelandet. Kurz vorab erwähnt: ich bin eher ein verfechter nachweisbarer Logik als von wilden Spekulationen interessiere mich aber dennoch immer wieder für Verschwörungstheorien aller Art.
    Da ich davon ausgehe, dass es keinen solchen Planeten gibt (zumindest nicht in dieser Größe, Entfernung und mit solch verheerendem Ziel) stellt sich mir immer die Frage, wieso solche Spekulationen immer wieder auftreten. Wäre es nicht sinnvoller, dem Hass oder dem Unverständnis über das durchaus häufig selbstzerstörerische Wirken der Menschheit damit entgegenzuwirken, dass sich jeder einfach mal wieder ein Stückchen mehr um die Natur und die Menschen in seiner Umgebung kümmert und so zu einer \’besseren Welt\‘ beiträgt?
    Vielleicht wäre das die bessere Lösung als ständig andere Weltuntergangsszenarien heraufzubeschwören, um so auf einen Eingriff von aussen zu hoffen.
    Weil genau genommen sind wir schon ziemliche Helden, wenn man bedenkt, wie viele \’Weltuntergänge\‘ wir in den letzten Jahren schon überlebt haben (allein, dass wir das sagenumwobene Jahr 2000 erleben durften)…

  30. Da hier mehrmals nach den Koordinaten vom angeblichen \“Nibiru\“ gefragt wurde hier ein link zu einer Seite auf der in einem Video diese angegeben werden :
    13h 48m 0s, -8° 24\‘ 25\“ keine Ahnung ob man damit was anfangen kann, interessant ist aber , das dieser Bereich bei Googlesky in Infrarot tatsächlich geschwärzt wurde.
    http://www.godlikeproductions.com/forum1/message751699/pg1

    ich hoffe dies kann die Diskussion bereichern

  31. Ich empfinde unseren Planeten prinzipiell als wundervoll. Es gibt darauf nur einen Fehler. Zu viele Menschen stellen sich selbst über die Flora und Fauna für ihre eigenen materiallistischen Genüsse. Die Schäden, die sie dabei anrichten sowohl an der Umwelt als auch folglich an ihren Mitmenschen, sind enorm. Meines Erachtens muss sich dies ändern. Mir persönlich wäre ein freiwilliges Umdenken unter friedvollen Bedingungen lieber. Dennoch bevorzuge ich eher ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, welcher sich in Form eines autoritären Überwachungsstaates momentan weltweit ausbreitet und letztlich alles menschliche austreibt, um entsprechend williges \“Arbeitsvieh\“ auf die schöne neue Welt loszulassen.

  32. ich war früher ein adept in einer traditionellen chinesischen kampfkunst schule (nicht zu verwechseln mit kampfsport). verzaubert hatten mich die ruhe und anmut der tierbewegungen. nach jahrelangem training, war die zeit gekommen wie es unser lehrer zu sagen pflegte, \“den schleier etwas zu heben\“. nun ich könnte vieles erzählen, aber ein beispiel soll genügen. an diesem abend versammelte sich eine handvoll schüler in den trainingsräumen. unser lehrer zeichnete mit kreide einen kreis auf den boden, den er unterbrach um dort mit der kreide eine flamme zu zeichnen. danach liess er einen der schüler mit verbundenen augen aus einem anderen raum hereintreten. nicht nur das dieser dem kreis genau folgte, sondern sich auch noch die füsse verbrannte als er auf die flamme trat. wie bereits gesagt, jedem sein fachgebiet.
    mir wurde gesagt, die vorboten seien wichtiger als nibiru selbst. die liebe für unseren planeten ist ungebrochen. ich bin der letzte der sich nibiru oder sonstige weltuntergang szenarien herbeiwünscht…

  33. @Morrg und seinem Beitrag vom 03.03.2009 21:58:28

    Die 50 Billionen (englisch: trillion) km sind inkorrekt und wurden durch eine Richtigstellung an dem folgenden Tag in 50 Milliarden (englisch: billion) km korrigiert.

    Hier der Artikel:
    \“Possibly as Large as Jupiter\“
    von Thomas O\’Toole, Washington Post Staff Writer
    December 30, 1983
    (Richtigstellung: December 31, 1983)

    http://www.mgr.org/WPostPlanetX.html

    Des Weiteren findet sich die korrekte Entfernung (50 Milliarden km) in der U.S. News & World Report, Release Date: September 10, 1984
    \“Planet X – Is it really out there?\“

    http://www.redpro.com/articles/usnawr_9_10_1984.html

    Somit war das IRAS in der Lage ein entsprechendes Objekt in der Größe wie sie hier angenommen wird zu detektieren.

  34. Na, das passt ja: Wenn tausende von Klimaexperten mit jahrzehntlanger Erfahrung und Ausbildung weltweit in einer Sache übereinstimmen, wenn alle Klimamodelle im Prinzip das gleiche sagen, dann kann das nicht sein, selbstverständlich nicht, dann wollen die \“Massenmedien\“ euch \“für dumm verkaufen\“. Wenn aber irgend jemand auf irgendeiner Webseite in verschwörerischer Manier irgendeinen Quatsch behauptet, ihn \“Nibiru\“ nennt und euch nicht einmal die Möglichkeit gibt, dies selbst zu überprüfen (wo bleiben die Koordinaten?) – dann ist es selbstverständlich wahr… Wenn es nicht so tragisch wäre, wäre es richtig lustig!

    Ich wünschte mir, dass ihr beiden in der Zeit zwischen Weihnacht und Silvester 2012 nochmals hier vorbeiseht und euch erklärt… Aber vermutlich wird es auch mit diesem Weltuntergang so sein wie mit jedem anderen bisher: abgesagt, abgewendet oder vertagt. Auf ein Neues…

    PS: Selbst mal angenommen, es wäre tatsächlich so, dass die Erde sich wegen Nibiru erwärmt, und Nibiru wäre – wie behauptet – zuerst auf der Südhalbkugel zu sehen: warum erwärmt sich dann die Arktis am stärksten, während die (Ost-)Antarktis noch etwas kälter geworden ist? Nur mal so…

  35. suchender du hast es erfasst, es ist nicht \“menschengemacht\“ da steckt schon etwas grösseres dahinter. die wollen uns nur für \“dumm verkaufen\“ die massen die medien. stell dir vor sie würden die wahrheit verkünden. dann bräuchten wir nibiru vielleicht nicht mehr. denn die menschen würden in ihrer panik den sprung in ein neues bewusstsein auch ohne darkstar schaffen…

  36. vieles was geschehen wird, kann alleine vom ego, verstand nicht mehr erfasst werden. die meisten menschen haben immer mehr mühe, mit der zeit \“sprich die erhöhte frequenz des morphogenetischen feldes \“ zurecht zu kommen. sie fühlen das ihr altes weltbild ins wanken gerät. für die meisten menschen ist es schon eine errugenschaft, einmal zur ruhe zu kommen. in der sehr nahen zukunft wird es viele menschen geben die mit dieser \“beschleunigten zeit\“ in keinster weise zurechtkommen. gewalt, naturkatastrophen werden in einer nie dagewesenen dimension zunehmen. das bewusstsein der menschen wird explodieren. die grenzen zwischen den verschiedenen dimensionen werden dahin schmelzen. wir werden zunehmend erkennen, das die zeit nicht an unsere uhr oder dem terminkalender gebunden ist. nibiru wird nicht der zerstörer sein. er wird uns in ein neues bewusstsein führen. die menschen die ihr altes weltbild, wertesystem umwandeln, loslassen werden letzten endes die sieger sein. doch es ist wie bei jeder geburt, schmerzen schreie und viel ungewissheit…

  37. Wenn sich einige Planeten inklusive Erde auch erwärmen ist das alleine schon mal außergewöhnlich
    Da kann mir niemand weiß machen das sei Menschengemacht….
    Wie von den gleichgeschalteten Medien Mantrammäßig verbreitet wird
    2012 ist nicht mehr weit , wir werden alle sehen was los ist

  38. Dieses Argument ist haltlos und wurde (im Zusammenhang mit der Behauptung, die Sonne sei für die beobachtete Erwärmung einiger der der anderen Planeten verantwortlich – also auch für die Erde) entkräftet: einige Planeten erwärmen sich zwar, aber das hat (in jedem Fall andere) lokale Gründe.

    Wäre eine Erwärmung auf Strahlung (sei es von der Sonne bzw. auf \“Nibiru\“) zurück zu führen, liesse sich aus der Entfernung der Planeten sowie aus der beobachteten Erwärmung darauf schliessen, wie viel heller die Sonne (bzw \“Nibiru\“) geworden ist: dieser Wert ist aber bei jedem Planeten anders, bei Pluto z.B. 10%, bei Jupiter 2%, etc etc. (die genauen Zahlen kenne ich gerade nicht auswendig, müsste man nachschauen).

    Es wäre zudem zu vermuten, dass eine Strahlung, die einen merklichen Einfluss auf das Klima hat, auch im sichtbaren Bereich erkennbar sein sollte – schau mal die Sonne an, dann weisst du, was ich meine. Dazu mal folgende Rechnung: Wenn Saturn ein Stern wie die Sonne wäre, wäre er nur rund 100 Mal leuchtschwächer als die Sonne (genug, um immer noch gleissend hell zu sein, deutlich heller als der Vollmond etwa!), würde die totale Strahlung, die die Erde erreicht, aber nur um etwa 1% erhöhen, was eine geringfügige Klimaerwärmung zur Folge hätte. Aber es würde kein Zweifel darüber bestehen, wo die Ursache zu finden ist…

  39. Ich kann es nur noch einmal mehr sagen: 2012 wird kein erdgrosser Planet (oder noch grösser, etwa ein Brauner Zwerg) an der Erde vorbeiziehen: ein solches Objekt wäre schon heute problemlos mit einem Feldstecher sichtbar (von Auge, wenn es wirklich dieser \“rote Punkt\“, als ein selbstleuchtender Brauner Zwerg wäre). Ich bin dabei, einen kleinen Formular-Rechner vorzubereiten, der dies für alle nachvollziehbar demonstiert. Bei all der Hysterie müsste es einfach verlässliche Koordinaten von \“Nibiru\“ im Internet geben – gibt es aber nicht, aus einem ganz einfachen Grund: Nibiru ist ein Hirngespinnst.

    Mag sein, dass gewisse Leute sich \“geistig\“ auf etwas vorbereiten, was dann doch nicht eintrifft – das ist Pech, aber nicht weiter tragisch. Wenn aber Leute verängstigt werden, wenn sich vielleicht sogar einige Leute deswegen finanziell ruinieren oder sich gar das Leben nehmen, hört für mich der Spass definitiv auf.

    Darum nochmals in aller Deutlichkeit: Nibiru existiert nicht. Wer jetzt zweifelt, soll sich bitte diesen Satz auf einen Zettel schreiben, ihn mit final-frontier.ch unterschreiben und schon mal zuhinterst in die Agenda legen (und jedes folgende Jahr in die neue Agenda übertragen, bis 2013 da ist…). 2012 soll der Zettel dann daran erinnern, dass wir unser Weltbild auf FAKTEN und BEOBACHTUNGEN aufbauen sollten – und nicht auf halt- und uferlosen Spekulationen im Internet.

    @alles wird gut: Nicht alles ist messbar, weil es nicht für alles Massstäbe gibt. Aber es gibt auf jeden Fall Dinge, die messbar und berechenbar sind, und dazu gehören mit Sicherheit die Bahnen von Himmelskörpern (übrigens schon seit Jahrhunderten…).

  40. danke ISHTAR, es gibt hoffnung das botschaften jene menschen erreichen, für die sie bestimmt sind. nicht nur wie du treffend formulierst wird eine staubwolke von unbeschreiblichen ausmass auf uns zukommen. schon jetzt beeinflusst nibiru das magnetfeld unseres planeten. das wasser, die menschen. es geht nicht um 2012, sondern um die vorboten…

  41. Hallo Ishtar!

    Du braust dich für gar nichts rechtfertigen. Ich akzetiere deune Meinung und du scheinst dir wirklich sehr viele Gedanken darüber gemacht zu haben. Würde echt gerne länger mit dir über diese Thematik plaudern, aber ich denke wir sind hier am Falschen Platz. Was Nibiru anbelangt denke ich jedenfalls, dass man daran Glauben kann oder nicht. Ich meine nur die heutige Wissenschaft kann man hierbei nicht ausser acht lassen und sich nur auf alte Völker oder zivilisationen berufen. So eine große Sache zu vertuschen oder zu übersehen kann ich mir auch nicht vorstellen. Was mein Gefühl anbelangt und davon gehe ich aus mein Freund muss ich sagen, freu dich auf Weihnachten 2012 den auch du wirst froh sein , dass deine Befürchtungen nicht eintreten.
    Ich werde auch erleichtert sein, weil man weis ja trotzdem nie was kommt. Aber wir können weiterhin mithelfen die Welt zu verbessern.

    Na dan Ishtar, ich wünsche dir alles gute für die Zukunft.
    was mich anbelangt werde ich diese Sache jetzt beruhen lassen und mich wieder ganz anderen Dingen witmen. Ich habe meine Antworten gefunden. Alles Gute! Dank dir!

    Mfg

    Glück auf

    PS.: Bynaus-Glaubst du, dass man alles Berechnen und erklären kann? Danke auf jeden fall, du hast mir auch sehr geholfen.

  42. hi.
    nun, ich bin kein seher!
    ich habe durch eine krankheit in meiner kindheit (ca vor 18jahren) begonnen nach dem sinn des lebens zu suchen.
    dies schreibe ich jetzt nicht weil ich mitleid oder besondere aufmerksamkeit brauche.
    ich gebe Dir nur offen und ehrlich antwort warum ich so denke wie ich denke. wie Du darüber denkst ist Dein freier wille und Dir überlassen!
    es ist so das ich bücher gelesen habe, und für mich diese sachen gemerkt habe, die für mich auch sinn ergaben. so wie ein puzzle das man schritt für schritt zusammen setzt.
    Ich gehöre nicht zu den menschen die nur das glauben was sie sehen, ich glaube an das was ich begreiffe und für mich sinn ergiebt! ich möchte an dieser stelle erwähnen das ich nicht denke, dass ich etwas besseres bin, bin auch nur ein mensch ~;o)
    mein gefühl sagt mir einfach, dass überlieferungen von ganzen zivilisationen die über jahrtausende standgehalten haben, mehr aussagen als irgendwelche \“logischen\“ überlegungen aus einer zeit wo die menschen schon fast vergessen haben, dass wir menschen sind!
    angesichts dessen, wie die menschen heutzutage miteinander und vorallem mit unserem planeten umgehen, finde ich, es ist sowieso höchste zeit den \“RESET\“ knopf zu drücken…wenn auch ich dabei drauf gehe!
    das ist meine ansicht, sowie andere ihre meinung haben.
    das soll auch so sein…
    ich wünsche Dir alles gute, mach Dir nicht zuviel gedanken und hör auf Dein herz…gruss

  43. Frage?

    Wie bereitest du dich darauf vor? Sag jetzt nicht mit schwindlichen Büchern oder so. Also wie bereitest du dich ganz speziell darauf vor Geistig? und Physisch?

    Dieser Vergleich mit Bezihung gefällt mir ganz gut. Aber sein wir mal ehrlich, was sagt dir das dieses ereignis eintreffen wird?

  44. @ hurra, alles wird gut.
    es ist ganz normal \“angst\“ zu verspüren wenn man anfängt sich mit dieser thematik zu befassen!
    angst ist aber nicht der sinn der sache!
    vielmehr ist es wichtiger für das bevorstehende vorbereitet zu sein!
    lass es mich mal so erklären;
    wenn Dich Deine frau von heute auf morgen aus heiterem himmel verlassen würde, währe das sicher der absolute schock und Du wärst wie gelähmt.
    wenn Du aber in einer beziehung steckst die schon länger auf wackeligen beinen steht, hast Du ja wie eine vorahnung.
    die tatsache wenn dann schluss ist wird Dich also nicht so hart treffen weil Du Dich damit schon auseinander gesetzt hast das sie Dich verlassen könnte.
    genau so verhält es sich wenn die zeit gekommen ist, dann werden diese menschen im vorteil sein die wissen was geschied weil sie sich vorbereitet haben und nicht die die sich auf irgendwelche \“wissenschaftliche fakten\“ verlassen haben!
    planet x wird schon ab mitte dieses jahres von der südlichen halbkugel mit grossen teleskopen als roter punkt sichtbar sein!
    mitte 2010 sogar mit hobby teleskopen.
    planet x schiebt eine riesige wolke vor sich hin die mit staub und schutt versehen ist.
    dies wirkt sich anfangs so aus, dass sich nach und nach die tv sender von unseren bildschirmen verabschieden weil die satelliten durch die staubwolke defekte erleiden.
    spätestens dann, wenn die raumstation MIR unkontrolliert auf die erde knallt werden auch unsere regierungen die exsitenz von planet x nicht mehr leugnen können!
    auch ein klarer vorbote ist die erd erwärmung. tatsache ist nämlich, dass auf ALLEN planeten unseres sonnensystems eine \“klimaerwärmung\“ stattfindet!
    es ist unsere sonne die verrückt spielt und unser klima erwärmen lässt!
    bis dann……..

Schreibe einen Kommentar zu Bynaus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*