In eigener Sache: 5 Jahre Final-Frontier.ch

Für einmal eine Mitteilung in eigener Sache: es sind fünf Jahre Final-Frontier.ch zu feiern! Eine Rückschau und ein Ausblick.

Heute vor fünf Jahren, am 18. Juni 2005 um 17:39:20 wurde der erste Final-Frontier-Artikel online gestellt – das war der Beginn dieser Webseite im heutigen Format. In diesen fünf Jahren hat sich am Basiskonzept der Seite nicht viel verändert – bloss die Besucherzahlen sind stetig gewachsen. Heute hat Final-Frontier.ch rund 20’000 Unique Visits pro Monat!

Danke!

Ich denke, das ist ein Anlass, mich zunächst einmal bei all meinen Leserinnen und Lesern herzlich für die Treue zu bedanken. Besonders danken möchte ich auch all jenen, die meine Artikel so intelligent, vielseitig, kreativ und kritisch kommentieren und diskutieren – diese Kommentare haben einen nicht unwesentlichen Einfluss darauf, wie ich über meine Texte selbst denke und in welche Richtung ich die Gedanken dazu weiterentwickle. Ich habe immer wieder eine eingebrachte Idee aufgenommen und für einige Zeit weitergesponnen, bis sie dann Eingang in einen neuen Artikel fand.

Ein bisschen Statistik

In den 1826 Tagen, die vergangen sind, habe ich insgesamt 124 Artikel geschrieben (ziemlich genau ein Artikel alle zwei Wochen), die rund 2500 Kommentare generiert haben (im Schnitt etwa 20 Kommentare pro Artikel). Mit Abstand am meisten Kommentare generieren Artikel aus der Rubrik „Pseudowissenschaft“: Schöpfung an der Schule (zurzeit 75 Kommentare), Nibiru (312!!!), Erdexpansion (84), die Hohle Erde (85) und Astrologie (84) gehören da zu den Spitzenreitern. Der Nibiru-Artikel ist mit Abstand der meistkommentierte der ganzen Webseite (bemerkenswert, gemessen daran, dass er vergleichsweise kurz ist).

Doomsday

Ein sehr kontroverser Artikel, dessen zentrales Thema ich immer wieder aufgegriffen habe, behandelt das Doomsday-Argument: Mit 157 Kommentaren hat dieser Artikel am zweitmeisten Kommentare generiert – wobei man hier weniger die Quantität als vielmehr die Qualität dieser Kommentare hervorheben sollte.

Hat diese Webseite eine Zukunft?

Welche Pläne habe ich für die Zukunft? Fünf Neuerungen stehen an…

Die erste Neuerung ist einigen vielleicht schon aufgefallen: ich habe begonnen, hier und da Amazon-Links zu setzen. Die daraus entstehenden (vermutlich äusserst bescheidenen) Einnahmen werde ich dazu verwenden, die Kosten, die eine solche Seite nun mal verursacht, zu decken. Wenn ihr also Final-Frontier unterstützen wollt und euch das verlinkte Buch interessiert, dann klickt doch auf den Link und kauft es anschliessend. Ich werde dabei allerdings nur Bücher verlinken, die ich selbst gelesen und für empfehlenswert befunden habe, und jeder Link wird mit einem kleinen Empfehlungstext verbunden sein. Je nach dem, wie sich dies entwickelt, werde ich früher oder später darüber entscheiden, ob ich auch Google-Werbung schalten will – ich würde allerdings lieber davon absehen.

Zweitens habe ich soeben eine Facebook-GruppeFinal-Frontier.ch“ gegründet – ihr seid herzlich eingeladen, beizutreten!

Eher früher als später plane ich, drittens, einen Umstieg auf ein „professionelles“ Open Source Content Management System wie WordPress oder Drupal – die grösste Hürde dabei ist es, ein kleines Programm zu schreiben, das die alten Artikel zuverlässig ins neue CMS überträgt. Ein Wechsel hätte – vor allem für euch Leserinnen und Leser – viele Vorteile: so könnte ich Social Bookmarks setzen (könnte ich wohl auch so…), RSS-Feeds anbieten und vieles mehr. Ich möchte aber noch keine Versprechungen machen, wann der Wechsel vollzogen sein wird.

Viertens möchte ich eine neue Rubrik einführen, die das Themenspektrum in Richtung „Politik und Gesellschaft“ (Arbeitstitel) erweitert – ich habe dafür viele Ideen entwickelt und sogar schon mit einigen Artikeln begonnen.

Und fünftens? Fünftens bin ich an eurem Feedback, an euren Ideen und Vorschlägen für Final-Frontier.ch interessiert – was würde euch freuen? Was würdet ihr euch wünschen?

Ich freue mich auf die nächsten fünf Jahre Final-Frontier.ch!

Matthias Meier / Bynaus

27 Kommentare

  1. Sicherlich ein passendes Thema für Final Frontier:
    Ich habe vor einigen Monaten einen sehr interresanten Bericht in der Zeit gelesen.
    Die Frage: Wird der Krieg der Zukunft mit Drohnen geführt? und: darf ein Computer den Befehl zum Töten geben? Welche Auswirkungen hätte eine solche Entwicklung?
    verlieren wir dann vielleicht endgültig den Bezug zum Thema Krieg?
    Wäre sicher ein spannender Beitrag

  2. Sicher – auf der neuen Seite ist es vorgesehen, einen Feed mit den neusten Kommentaren anzubieten und auf der Seite zu zeigen. Ich hoffe, dass ich hier wirklich bald einmal dazu komme, die Seite zu übertragen.

  3. Eines fällt mir auch noch ein, das ein Wunsch an die Seite wäre:

    Ein großer Anreiz hier immer wieder hineinzuschauen sind die Kommentare und z.T. lebhaften Diskussionen die sich ergeben. Da es aber mittlerweile sehr viele Artikel gibt ist es fast unmöglich zu überblicken, wo es neue Kommentare gibt.
    Wäre es nicht möglich, Artikel mit neuen Kommentaren irgendwie zu kennzeichnen?

    Gruß Alex

  4. Hi Bynaus,

    die Qualität Deiner Artikel ist wirklich erstklassig. Bitte weiter so! Es gibt zu wenige gute, unabhängige Seiten im Netz, die sich mit den von Dir behandelten Themen beschäftigen…

    Viele Grüsse
    Mario aus Bremen

  5. Oh, Herzlichen Glückwunsch zum, äh, Geburtstag und vielen Dank für 1826 Tage mit vielen tollen Artikeln. Zwei Wünsche habe ich für die Zukunft:

    1. Schreib mehr Artikel 🙂

    2. Könntest du bitte dafür sorgen, dass die Artikel-Überschriften auf der Übersichtsseite auf den jeweiligen Artikel verlinken? Ich will immer auf die Überschriften klicken und bin immer wieder irritiert, weil meine Klicks natürlich ins Leere gehen.

  6. Herzlichen Glückwunsch!

    Einer der besseren und sympathischsten Blogs in der deutschen Blogosphäre. Mein Jubiläumsgeschenk: Wenn Du professionelle Hilfe brauchst beim Umzug – Skript: PM im Scifi Forum genügt.

  7. Glückwünsche zum fünften Jahrestag auch von mir!
    in letzter zeit habe ich mich eher Politischen und gesellschaftlichen themen zugewandt, bzw. meine naturwissenschaftliche Neugier vermehrt andernorts gestillt, weshalb ich auch seit langer Zeit nicht mehr aktiv an den Diskussionen teilgenommen hatte.
    Spätestens mit dem neuen Ressort wird sich das wieder ändern. Ich kann deinen Plan, hier nun auch politische Essays zu veröffentlichen nur gutheißen. Deine Ausführungen sind (auch in anbetracht dessen, dass du die meisten themen (offiziell) nicht studiert hasst) von besonders guter Quallität und Sachlichkeit. Das schätze ich an dieser Seite sehr.

  8. @Yadgar:
    Der Qulität des Blogs ist es doch gar nicht abträglich, wenn sich hier Crackpots und Sektierer breitmachen. Nur der Qulität der Kommentare wird das sehr abträglich. Bisher kann man auch mit etwas verqueren Ansichten (und ich muss ja wissen, wovon ich rede…^^) hier locker diskutieren, ohne das an in die Nähe von Cracks kommt, wenn es aber sehr viel polemischer zugeht kann sich das, so fürchte ich, ändern. Dann wird nicht mehr inhaltlich kommentiert, sondern nach Person.

  9. Eine Rubrik \“Politik und Gesellschaft\“ fände ich nicht wirklich gut… schon die Pseudowissenschafts-Themen ziehen (zugegebenermaßen bis jetzt nur gelegentlich) Crackpots und Kooks an, bei politischen Beitragen kann ich mir vor dem Hintergrund meiner langjährigen Erfahrungen mit politischen Diskussionen in Usenet und WWW leider nur zu gut vorstellen, dass binnen (bzw. innert :-)) kurzer Zeit die Sektierer, Extremisten, Querulanten und Paranoiker hier Schlange stehen werden und dieses bis jetzt großartige Blog (auch wenn es nicht die klassische Blog-Form hat) zu einem pöbelnden Stammtisch, zu einer stinkenden Meinungstoilette verkommt!

  10. Gratulation zur Gelungen Seite mit anregenden Beiträgen auf der ich immer mal wieder gerne vorbeischaue.
    Meine Hochachtung gilt auch der Leserschaft, da sich unter den Diskutanten so gut wie keine Crackpots finden und das diskutieren daher viel Freude macht.

  11. Betreffend Gastbeiträgen: Das bleibt, wie es ist: wenn sich jemand dafür interessiert und einen guten Text einschickt, oder ich jemanden finde, den ich dazu einlade – dann wird es sicherlich auch mal wieder Gastbeiträge geben.

  12. Herzliche Gratulation zu 5 Jahren Final-Frontier.
    Meiner Ansicht nach eine der wenigen deutschsprachigen Webseiten, welche die Grenzen der Realität zu erweitern vermag.

  13. Ist auch mein erster Post hier. Normal wage ich es ungern bei den sehr interessanten Diskussionen mitzureden. Ich will ja nicht irgendwelche schwammigen Vermutungen einbringen.

    Also auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zum 5. \“Geburtstag\“. Ich hab deine Seite vor einigen Jahren das erste Mal entdeckt und seit 2 oder 3 Jahren schau ich hier regelmäßig rein. Eigentlich fast täglich wird geguckt, ob nicht jemand einen neuen Kommentar hinterlassen hat.

    Deine Seite gehört für mich wirklich zu den Perlen des Internets. Es gibt meiner Meinung nach sehr wenige Seiten, die so interessant und dauerhaft auf sehr hohem Niveau sind. Man merkt stets bei jedem Thema, dass du dich wirklich damit auseinander gesetzt hast. Ich hab schon öfters mal einen Artikel als Informationsgrundlage bzw. Stütze in einer Diskussion verwendet (bsp: Thorium Reaktor oder \“Klimaleugner\“…).

    Dafür muss ich mich wirklich einmal bedanken und ich hoffe, dass du dieses kleine Projekt noch lange weiterführen wirst. Dein Schreibstil gefällt mir übrigens sehr gut.

    Von daher, auf die nächsten fünf Jahre!

  14. Keine Sorge, die Seite wird schon nicht \“vergimmickt\“ 🙂 Es wird auch weiterhin um den Inhalt gehen, das Design soll auch weiterhin klar und einfach bleiben. Ich hoffe mit Social Bookmarks einfach, den Kreis der zumindest gelegentlichen Leserinnen und Leser etwas erweitern zu können.

  15. Mein erster Post hier, da ich mich eher als stiller Leser sehe:

    Glückwunsch zum 5 – Jahres Jubiläum! Ich habe diese Seite vor ca. 2 Jahren entdeckt und stets sehr interessante Artikel gelesen, die mein Interesse in Astronomie und ähnliche Themen sehr gut treffen.
    Die spannenden und abwechslungsreichen Themenbereiche die hier behandelt werden lassen mich immer wiederkehren!

    Also Danke für die gewissenhaften Analysen und Gedanken! Mach bitte weiter so!

    Ps.: Die Seite schätze ich auch gerade deswegen, weil hier noch Wert auf Inhalt gelegt und auf \“Gimmicks\“, wie social networking verzichtet wird!

  16. Hallo Bynaus …

    Ich habe mir inzwischen alle deine Artikel auf dieser Seite durchgelesen …
    und ich finde die meisten von ihnen recht bis sehr gut geschrieben …
    Behalte ruhig deine Klammern bei … die gehören nun mal zu deinem Erklärungsstil …

    Mit freundlichen grüßen aus Österreich Thanathos

  17. @Alex: Gut, ich werde mich bemühen, den Schreibstil zu verbessern (und die Klammern künftig weglassen)… Eine Verbesserung ist innert kürzester Zeit zu erwarten! 😉

    Nein, im Ernst: Ich hab auch schon überlegt, die Artikel beim Übertragen durchzulesen und etwas zu überarbeiten. Bloss ist das halt definitiv ein grosser Aufwand…

  18. Glückwunsch!
    Ich bin ja auch zum regelmäßigen Besucher Deiner Seite geworden, weil viele interessante Themen aus einer Perspektive beleuchtet werden, die man sonst selten zu lesen bekommt.

    Verbesserungsvorschläge würde ich höchstens am Schreibstil anbringen, der manchmal nicht völlig professionell ist: hie und da weniger Klammern (denn das bringt den Lesefluß durcheinander 😉 ), und ein wenig, auf die Kommas, achten 😉
    Dann darfst Du in Zukunft auch gerne Dein \“innert\“ behalten – das Wort kennt man in Deutschland halt nicht 🙂

    Also weiter so,

    Gruß Alex

  19. In gewohnter Manier: Ich will ein nicht alltägliches Thema, eine neue Idee, eine Utopie von verschiedenen Seiten betrachten und vorstellen. Ich denke da z.B. an das bedingungslose Grundeinkommen, eine europäische Konföderation, und weiteres. Sicher aber kein \“Tagesgeschehen\“.

  20. Welchen Inhalts soll denn der Politik und Gesellschaftsteil sein? Einfach nur Politik wird notwendigerweise eine Menge Trolle anziehen.

  21. Danke! 🙂
    Zu den Accounts: Ja, sehr wahrscheinlich schon. Anonyme Kommentare werden wohl weiterhin möglich sein, aber registrierte Benutzer werden mehr Möglichkeiten haben (wie Bewertungen etc.).

  22. Dann erst mal Glückwunsch zum Jubiläum!

    Was ich an dieser Seite mag:
    Sie ist schlicht und einfach gehalten, so wich ich das von früheren Seiten her kenne, kein unnötiges Grafikgewusel in den Ecken.

    Frage:
    Wird es mit dem neuen System, wenn es denn kommt, auch account’s geben?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*